Friedrich Sachsen GmbH - Wir entwickeln uns für Sie

News um Friedrich Sachsen

November 2018

VON KLEINEN PRODUKTIONSBACKÖFEN

DBZ magazin 22-2018 (Auszug des Zeitungsartikels von Lisa Dörner, Bäckermeisterin)

Die Bäckerei Kohlen in Wassenberg setzt auf kleine Produktionsöfen von Friedrich, die eigentlich bevorzugt in Filialen zum Ladenbacken eingesetzt werden.

... Durch die guten Erfahrungen mit Ladenbacköfen in der Produktion hat sich Kohlen bei der Wahl eines neuen Etagenofens im Jahr 2000 nicht mehr nur auf die als Produktionsöfen verkauften Modelle beschränkt. So kam es, dass die neuen Herdöfen auch keine klassischen Produktionsöfen waren - denn die Elektroetagenbacköfen von Friedrich stehen in der Regel im Ladengeschäft. Als einer der ersten Kunden hat Kohlen seine Friedrich-Öfen in der Produktion eingesetzt. Die zwei Öfen mit einer Gesamtbackfläche von zehn Quadratmetern haben dank jährlicher Wartung durch einen Kundendienstmonteur die fast 20 Jahre in einem guten Zustand überstanden - trotz täglicher Nutzung. „Hauptgrund für den Tausch gegen die neuen Öfen war die verbesserte Energieeffizienz der modernen Versionen", sagt Kohlen. Die komplette Erneuerung der Etagenöfen hat circa elf Stunden gedauert. Vier Servicemitarbeiter haben die beiden alten Öfen demontiert und die steckerfertig gelieferten neuen Öfen eingebaut. ...

DAS SAGT INHABER STEFAN KOHLEN

„Dank der jährlichen Wartung hätte ich meine alten Friedrich-Etagenöfen noch nicht austauschen müssen. Auch die Backfläche ist mit zehn Quadratmetern dieselbe geblieben. Was mich schlussendlich überzeugt hat, war die verbesserte Energieeffizienz der neuen Modelle. In den Herdöfen backe ich meine Brote und süße Teige. Das geht, weil die Öfen die benötigte Temperatur liefern können, die ich für mein Brotsortiment dringend benötige."...

Gesamten Artikel lesen -->


März 2018

DER NEUE BEI FRIEDRICH - Unser optisches Designstück mit einem Dauertemperaturbereich bis 380° Grad

„Il forno" (ital. der Ofen) hat die Ofenfamilie von Friedrich in Solingen erweitert.

Der Handwerksbäcker hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch im Snackbereich einen Schritt nach vorne zu gehen, um der Industrie und dem Discounter Paroli zu bieten.Die Filialen werden immer mehr zum Themenbereich und Treffpunkt. Freestander sind hipp und auch notwendig, um sich im Handwerk mehr unter Beweis zu stellen.

< Info-Flyer „Il forno" als PDF

 

Der Handwerksbäcker bietet mittlerweile Mittagstisch und Snacks im größeren Stil an, was auch Standortsicherung bedeutet.

Hier hat sich Friedrich gedacht, warum nicht auch einen „RICHTIGEN" Pizzaofen anbieten wie den neuen „Il forno". Friedrich hat nicht nur ein optisches Designstück entwickelt, sondern einen Ofen, der Pizza backen kann, kurz und heiß!

„Il forno" hat einen Dauertemperaturbereich bis 380° Grad und ermöglicht so, eine Pizza zu backen wie es der „Pizza Bäcker" sich wünscht, um die Belegung auf der Pizza nicht auszutrocknen. „Il forno" wird es in verschiedenen Ausführungen geben. Der Kunde kann, wie bei dem herkömmlichen Etagenofen, viele Variationen an Herdmaßen und Etagenanzahlen bekommen. Seine geschwungene Vorderfront ist ein neuer Stil bei Friedrich, welcher seinesgleichen sucht.

 

Januar 2018

Friedrich überzeugt das Fachpublikum auf der Backhandwerk 6.0

Die Kompetenzveranstaltung Backhandwerk 6.0 war schon am ersten Tag sehr gut besucht und es wurden viele Fachgespräche geführt. Sehr gut fanden die Fachbesucher und backenden Betriebe die aufgebauten Geräte und die Backstrasse, in der Friedrich seinen Ofen unter Beweis stellen durfte.

Backen auf der Platte wie der Handwerksbäcker konnte das fachkundige Publikum überzeugen. Auch die ausgeklügelte Steuerung mit Energiesparmanagement hatte die Besucher durch ihre sehr leichte Menüführung und dem Einsparpotenzial überzeugt.

Info-Flyer PDF zur Backhandwerk 6.0 mit Impressionen unserer Handwerkskunden


Oktober 2017

Friedrich ist halt anders

Die Erweiterung unseres Fuhrparks Anfang 2017 mit einem Fiat Ducato Kastenwagen als Werbemittel war ein voller Erfolg. Um Kunden zu überzeugen, fahren wir, statt mit den üblichen Vertreterfahrzeugen oder Präsentation anhand von Prospektmaterial, auf Wunsch mit unserem Etagenbackofen zum Vorstellungs- oder Verkaufsgespräch.

Die Südback hat gezeigt, dass anders sein auch erfolgreich sein bedeuten kann.

Wie die Bäckerei Klaus Schmid aus Altdorf uns auf der Südback bestätigte, überzeugte ihn diese unkonventionelle Arbeitsweise.

Vor allem, dass seine Fragen hinsichtlich der Anwendungen und der Möglichkeiten direkt am Produkt beantwortet wurden, führte zum Verkaufserfolg.

Nun geht Friedrich weiter und hat ein zweites Verkaufsfahrzeug umbauen lassen.

Die hierdurch angefallenen Investitionskosten werden durch die Ersparnisse auf Grund einer vergleichsweise kleinen Vertriebsmannschaft kompensiert, denn was uns wichtig ist: Bei Friedrich spricht das Produkt für sich! Der Kunde kann nun auch mit seinen Produkten vor Ort backen und so den Ofen testen.

Weiterhin hat der Kunde die Möglichkeit, sich dann auch in Natura die Vorteile von IQ-Shop am Ofen erklären zu lassen.

Das zweite Verkaufsfahrzeug ist nun mit einem Etagenbackofen, Wasser, Abwasser, autarker Stromversorgung und Internet ausgestattet. Durch den Einbau des Backofen mussten am Fahrzeug viele Änderungen wie Fahrwerk mit Zusatzluftfederung und kompletter Neuaufbau der Elektroanlage vollzogen werden, aber die ersten Feedbacks der Kunden zeigen: Das ist einzigartig und bringt den Bäcker zum Staunen.

Hier zeigt Friedrich, dass anders sein auch Vorsprung durch Innovation bedeutet!

 

Friedrich Ofen plus AirAktiv® - ein geniales Team

Auf der Südback ist unser Geschäftsführer Frank Tichter auf eine Neuheit im Bereich Backblech von PlanB aufmerksam geworden. Friedrich Solingen favorisiert zwar das handwerkliche Backen auf der Platte, es gibt aber immer noch 70% der Kunden die aus Platzgründen keine Abzieher nutzen können. Das Backblech mit dem neuen Wabenmuster machte einen sehr guten ersten Eindruck und PlanB stellte Muster zum Probebacken im Werk Solingen bei Friedrich zur Verfügung.

Die Programmeinstellungen mussten wie beim Backen auf der Platte in der Unterhitze
um 10 - 15 Grad gesenkt werden, was sich erstens auf die Backatmosphäre positiv widergespiegelt hat und zweitens den Energieverbrauch senkte.

Für uns als Lieferant des Handwerks eine sinnvolle und positive Alternative zum Backen auf der Platte. Die Brötchen hatten mit den Wabenblechen von PlanB eine wesentlich bessere Rundumfärbung und eine zart splittrige Oberfläche.

Unser Fazit, das Backlech mit den Waben von PlanB in Verbindung mit unserer 15mm Steinplatte ein geniales Team.


Januar 2017

High Light 2017 -
Vorführung und Vorstellung bei Ihnen vor Ort

Sie möchten wissen was Friedrich von anderen Ofenbauern unterscheidet? Dann Rufen Sie uns an und fragen nach einer Vorführung.

Wir haben 2017 ein neues Fahrzeug im Fuhrpark was ausschließlich zur Vorführung und Vorstellung unseres handwerklichen Etagenofen dient. Wir kommen gerne bei Fragen oder Interesse mit dem Produkt persönlich zu Ihnen und zeigen Ihnen die Vorteile und vor allem Backergebnisse. Mit diesem Service hat Friedrich 2000 begonnen und diesen persönlichen Service behält Friedrich auch bei.

 

Januar 2016

Energiesparmanagement - Neuheiten 2016
ComputersteuerungTCM D 6

Die neue Generation Computersteuerung für Etagen- und Umluftbackstationen aus dem Hause Friedrich

  • Ein Display pro Etage
  • Grosse und übersichtliche Programmmeldungen
  • Anwenderfreundliche Menüführung

> weitere Informationen

 

April 2014

Friedrich Sachsen erweitert seine Arbeitsplätze im Bereich Produktion um einen weiteren Mitarbeiter. Herr Nico Wolf konnte als neuer Mitarbeiter für das Unternehmen Friedrich Sachsen GmbH im Bereich Backofenbau zum 01.01.2014 gewonnen werden.

Auch wurde die Produktion um den Bereich Elektrobaugruppenherstellung erweitert. Hier werden noch Mitarbeiter gesucht, die diesen Bereich mit unterstützen können. Wir wünschen Herrn Nico Wolf viel Erfolg in unserem Unternehmen.

Herr Danilo Wolf und Herr Nico Wolf in der Produktion bei der Herstellung von Etagenbackstationen Black Edition mit dem aktuellen EasyClean-Scheibensystem und EasyChange-Lampensystem.

März 2013

Meister Heinrich sorgte auf der Internorga 2013 für große Resonanz beim Fachpublikum

Herr Kania, Ansprechpartner für Vertrieb und Schulungen/Sonderlösungen bei der Friedrich Bäckerei und Zubehör GmbH ist von unserer Neuentwicklung überzeugt.

Meister Heinrich, der weiße Ladenbackofen mit bewährter Nostalgie Steuerung, setzt neue Akzente für die Ausstattung und Inneneinrichtung von Bäckereifilialen.

Das Messepublikum war der gleichen Meinung - es konnten erfolgreich Verkaufsabschlüsse gemacht werden.

Friedrich Scheibensystem - einfach statt kompliziert

Als absolutes Highlight hat die Friedrich Sachsen GmbH das neue Scheibensystem auf der Internorga 2013 vorgestellt. Dieses ermöglicht es, die Glasscheibe ohne Werkzeug oder schwierigem diagonalem Verdrehen zum Reinigen zu entfernen. Es handelt sich nicht, wie bei anderen Anbietern, um ein Klappsystem, welches im heißen Zustand nicht verwendbar ist.

Ein- und Ausbau kinderleicht - Beispielfilm zum neuen Scheibensystem

Reinigung leicht gemacht!

Bei dem neu entwickelten System ist die Scheibe in zwei Führungsschienen montiert, welche ermöglichen, die Scheibe ohne Verdrehen herauszunehmen. Da alle unsere Backstationen mit dem "GS" Zeichen der DEKRA zertifiziert sind, welches für "geprüfte Sicherheit" steht, werden hier sicherheitsrelevante Bauteile zusätzlich verbaut, die ein Herausrutschen der Glasscheibe verhindern. Diese sind, wie in dem Film zu sehen, ohne Werkzeug in kürzester Zeit zu entfernen und wieder zu montieren.

 

Friedrich Solingen GmbH
Homepage der Friedrich GmbH mit Sitz in Solingen › mehr
Messetermine
Friedrich stellt aus. Besuchen Sie uns auf einer der vielen Fachmessen um ... › mehr
Kaufberatung
Wir beraten Sie gerne über ein auf Ihre Produktionsvorgaben zugeschnittenes ... › mehr
Home | Unternehmensprofil | News | Produkte | Gebrauchtmarkt | Service | Energie sparen | Engagement
© Friedrich Sachsen GmbH